Garten
Aktions
TagE

Unsere monatlichen Gartenaktionstage richten sich nicht nur an unsere Mitglieder:innen, sondern an alle, die Lust am gemeinsamen Gärtnern haben! Ihr könnt so die Anfänge eines solidarischen Community-Gartens miterleben. Und nicht nur das …
gemeinsam Gärtnern macht einfach Spaß!

Hier findet Ihr die aktuellen Termine für die KiKI-Gartenaktionstage. Wenn Ihr auf dem Laufenden bleiben und die Entwicklungen im Garten verfolgen wollt, dann meldet Euch am besten zu unserem KiKI-Gartenbrief an. 

 

WIR BAUEN BENJESHECKEN!

Frühjahr/
Sommer 2022

Wir wollen aus den alten Ästen Benjeshecken bauen! Doch das ist gar nicht so einfach: Es erfordert immer wieder andere Schichten, um eine stabile Benjeshecke zu bauen.  Robinienpfosten geben den Hecken die nötige Stabilität und sehen auch noch gut aus. Mit viel Spaß, vieler helfender Hände und Muskeleinsatz sind nach der Planung von Matthias (Zeichnung links) an den Gartenaktionstagen unsere Benjeshecken entstanden.

WIR STARTEN MIT ELAN INS NEUE GARTENJAHR!

Start 2022

Mit enormen Einsatz, viel Kraft und etwas technischer Unterstützung konnte der riesige Gestrüpp- und Holzhaufen beseitigt werden. Die vielen Äste und das alte Wurzelwerk wurden sortiert und geordnet. Erste Ideen zur weiteren Nutzung wurden geschmiedet. Wie wäre es mit einer Benjeshecke?

DER 1. GARTENAKTIONSTAG BEVOR DER WINTER KOMMT!

Herbst 2021

Einige Sträucher und Bäume, die bereits in einer kleinen Baumschule seit 2 Jahren im Klostergarten wachsen, wurden umgepflanzt. Wir haben die Gehölze ausgraben und an ihrem Bestimmungsort im Garten wieder eingepflanzt. Zahlreiche Wildtriebe aus den Wurzeln der Robinien wurden ebenfalls zurück geschnitten.

Am 6. November hatten wir zu unserem ersten Gartenaktionstag gerufen und zahlreiche kleine und große Helfer*innen aus unserem Verein und dem Umfeld des OEKOGENO SWH Wohnprojektes, sowie Interessierte aus Ilbenstadt kamen. Unter Anleitung von Isabel und Matthias, unseren Gartenprofis, wurden ca. 15 kleine und größere Sträucher und etwa 10 Bäumchen, die innerhalb einer kleinen Baumschule bereits in der Vergangenheit gelegt wurden, ausgegraben und an einem neuen Platz, an dem sie sich nun entfalten und wachsen sollen, wieder eingepflanzt. Die Umpflanzaktion passierte nur im unteren Teil des Klostergartens, wo zukünftig der Gemüseanbau nach dem Marketgarden-Prinzip stattfinden soll. Der obere Teil des Klostergartens wird in den nächsten beiden Jahren zunächst als Lagerfläche für Erdaushub und Steine des Wohnprojektes dienen, bevor hier mit der Gartenanlage begonnen werden kann.

Auch die nächste Gartenaktion wurde schon festgelegt, es sollen zwei Reihen der vor längerer Zeit eingepflanzten Apfelbäume geschnitten und ausgedünnt werden. So ist bereits heute in Ansätzen erkennbar, wie der Klostergarten mal als Selbstversorgergarten (als SOLAWI) aussehen wird. Auf der jetzt befreiten sonnigen Fläche soll der knapp 2.000qm große Marketgarden entstehen.

Professionelle Anleitung gab es durch unsere Gartenprofis Isabel und Matthias.

Tatkräftige Unterstützung gab es natürlich auch durch unsere Jüngsten. Die hatten beim Ausgraben der Pflanzlöcher und Angießen der Pflanzen sichtlich viel Spaß.

In Gemeinschaft gärtnern & essen

STÄRKUNG BEI GEMÜSESUPPEN UND SELBSTGEBACKENEM KUCHEN